Mitgliederversammlung

am 08. Mai 2017 im „public private studio“ im Flutgraben

18-20 Uhr Mitgliederversammlung des ZTB,
bei der über aktuelle und zukünftige Projekte informiert werden wird und die Wahl des neuen Vereinsvorstands statt findet.

Wegbeschreibung
Am Flutgraben 3, 12435, Berlin
Das „public in private studio“ (steht auch auf der Tür ) befindet sich in der 1. Etage des Flutgrabens.
Ins Atelierhaus rein, die Treppen geradeaus rauf, weiter geradeaus über die Galerie, dann nach rechts in die Mehrzweckhalle, durch diese gerade durch in den Gang, das Studio befindet sich hinter der 2. Tür rechts.
Die Hauptür des Flutgraben ist während der Veranstaltungen geschlossen, bitte pünktlich erscheinen. Wir werden für alle Fälle eine Telefonnummer an die Haupttür hängen.

Arbeits- & Diskussionstreffen "Räume für den Tanz" | Working & discussion meeting "Spaces for the dance scene"

Wir - Raumkoordinatorin Tanz, Tanzbüro Berlin und ZTB e.V. - laden Euch herzlich zu einem Diskussions- und Arbeitstreffen ein, bei dem wir über den Stand der Dinge im AK Räume sowie bezüglich bestehender und neu entstehender (Probe-)Räume für das Tanzfeld informieren möchten.
Im aktiven Austausch mit unterschiedlichen Vertreter*innen der Tanzszene sollen Möglichkeiten, Wünsche bzw. Kritikpunkte angesichts der von der Kulturverwaltung neu entwickelten Förderinstrumente diskutiert werden.

Datum: Freitag, 10.2.2017, 15:00-18:00 Uhr
Ort: Tanzfabrik Studio 4, Möckernstr. 68, 10965 Berlin

Programm
A) Information

  • Was ist der AK Räume
  • Was ist bis jetzt geschehen
  • Welche Objekte gibt es bzw. sind in Entwicklung

B) Arbeitsgruppen

  1. Wie gut funktioniert die angelaufene Förderung zur Bestandsoptimierung?
  2. Wie können zukünftige Orte betrieben werden, z.B. durch Künstler*innen? Welche anderen Betreiberformate sind denkbar? Welche Bedingungen braucht es, wenn etwa Künstler*innen als Zusammenschluss einen Ort betreiben möchten?
  3. Wie können Großstandorte, die verschiedene Sparten unter einem Dach beherbergen, für den Tanz funktionieren?
  4. Wir freuen uns auf Euer Kommen und bitten um Rückmeldung an post@tanzbuero-berlin.de.

Öffentliche Netzwerksitzung TanzRaumBerlin Netzwerk

Freitag 7.Oktober 2016, 10:30 Uhr Studio @ Heimathafen Neukölln

Gastbeitrag des Zeitgenössischen Tanz Berlin e.V. in Kooperation mit dem TanzRaumBerlin Netzwerk auf dem Branchentreff des PAP.
Das TanzRaumBerlin Netzwerk ist seit seiner Gründung 2004 ein Zusammenschluss von Berliner Bühnen, Veranstaltern, Institutionen und Künstlern, die es sich zum Ziel gesetzt haben die Kunstsparte Tanz zu stärken. Als wesentliche Tanz-Initiative tagt das Netzwerk in regelmäßigen Abständen und ist ein wichtiges Forum für Austausch, Diskussion und Kooperation.

TanzRaumBerlin Partner: ada Studio, fabrik Potsdam, Halle Tanzbühne Berlin / cie. toula limnaios, HAU Hebbel am Ufer, HZT Hochschulübergreifendes Zentrum Tanz Berlin, LaborGras, Mime Centrum Berlin, Radialsytem V, Sasha Waltz & Guests, Sophiensaele, Staatsballett Berlin, Tanzfabrik Berlin, TanzZeit, Uferstudios, Zeitgenössischer Tanz Berlin

Koordination TanzRaumBerlin Netzwerk: Tanzbüro Berlin.

Wahlprüfsteine 2016

Am 18. September 2016 findet die 18. Wahl zum Abgeordnetenhaus von Berlin statt.

Im Vorfeld trugen das Netzwerk TanzRaumBerlin, das Forum für die Tanzveranstalter Berlins, und der Zeitgenössische Tanz Berlin e.V. Fragen an die Berliner Parteien heran.

Die Beantwortung dieser Fragen soll Einblick in Konzepte und Vorhaben der Parteien bezüglich dringlich anstehender Gestaltungsaufgaben im Bereich Tanz für Berlin geben.

Die hier formulierten Prüfsteine beziehen sich dezidiert auf die Sparte Tanz, da wir in Absprache mit dem Rat für die Künste und der Koalition der Freien Szene in deren Fragen bereits wichtige Themenfelder abgedeckt sehen, die auch – aber eben nicht nur – den Tanz betreffen.

Weitere Parteien wurden angefragt, haben aber bisher nicht geantwortet.

application/pdf ZTB e.V. TanzRaumBerlin Wahlpruefsteine.pdf (448,7 kB)

application/pdf Wahlpruefsteine Tanz Buendnis 90 Die Gruenen.pdf (131,8 kB)

application/pdf Wahlpruefsteine Tanz Die Linke.pdf (318,9 kB)

application/pdf Wahlpruefsteine Tanz FDP.pdf (72,0 kB)

application/pdf Wahlpruefsteine Tanz PIRATEN.pdf (70,6 kB)

application/pdf Wahlpruefsteine Tanz SPD.pdf (335,1 kB)

Kollektive Neuausrichtung #3

23. Juni 2016 19:00 Uhr
Dock 11 (Studio), Kastanienallee 79, 10435 Berlin  
http://www.dock11-berlin.de/index.php/cat/c7_Anfahrt.html

Der ZTB e.V. lädt ein zu einer offenen Diskussion mit dem Schwerpunkt: “Kommunikationswege”.

Auf welche Weise sind Kurator*innen und Festivalleiter*innen erreichbar?

Diese Frage stellen sich die Künstler*innen, die sich mit ihren Projekten bewerben, aber auf der anderen Seite auch die Kurator*innen selbst. Allseitige Erreichbarkeit und Verfügbarkeit sind gegenwärtige Versprechen – aber letztlich doch Illusion.

Bestehen bleibt die Erwartung, dass man sich der jeweilig anderen Position bewusst ist und sich in Kenntnis und Respekt über die jeweils andere Position verständigt. Das setzt voraus, dass die im umstrittenen Kunstfeld beteiligten Personen und Institutionen ein gemeinsames Ziel haben. Doch worin besteht das Gemeinsame?

Um sich darüber auszutauschen, um falsche Erwartungen abzubauen und Enttäuschungen zu verhindern, um eine möglichst faire und klare Kommunikation miteinander auf Augenhöhe zu führen, lädt der ZTB e.V. zu einem Gespräch zwischen Künstler*innen und Kurator*innen der Berliner Tanzszene ein.

Bei der Veranstaltung werden zunächst die Kurator*innen zu Wort kommen und ihre jeweiligen Positionen und Hintergründe darstellen. Im moderierten Gespräch wird anschließend die Möglichkeit gegeben gemeinsam mit den Künstler*innen zu überlegen, welche Kommunikationswege und Strategien für beide Seiten die besten sein könnten.

Dabei geht es nicht um allgemeine Standards, die dann doch im Einzelfall nicht funktionieren, sondern es soll mit den anwesenden Kurator*innen konkret über ihre Formen der Erreichbarkeit und ihre Kommunikationsgewohnheiten gesprochen und so ein Austausch im Gesamtgefüge Künstler*innen - Kurator*innen angeregt werden.  

Die Diskussion wird in Englisch stattfinden.

Gäste:
Anna Mülter (Tanz Kuratorin/Tanztage Berlin- Sophiensäle)
Carolin Hochleichter (Dramaturgin/Foreign Affairs-Berliner Festspiele)
Ricardo Carmona (Tanz Kurator in HAU)

Moderation: Silke Bake

Eine Veranstaltung des ZTB e.V. mit freundlicher Unterstützung des DOCK 11.

 

Mitgliedervollversammlung

12. April 2016, 18:00 Uhr
In der Mediathek des "mime centrum berlin" 
im Kunstquartier Bethanien 
Mariannenplatz 2, Kreuzberg

Alle Interessierten sind willkommen!